Zur Vorbereitung auf die nächste UN Ocean Conference 2022 in Lissabon hat der Präsident der Generalversammlung der UN zusammen mit den Regierungen von Portugal und Kenia zu einem Austausch über die Fortschritte bei der Umsetzung des SDG 14 (Ziel nachhaltiger Entwicklung, „Leben unter Wasser“) eingeladen. http://webtv.un.org/

Am gleichen Tag luden die UNESCO/IOC und das BMBF zum Start der von der UN ausgerufenen Dekade der Ozeanforschung zu einer ebenfalls hochrangig besetzten Veranstaltung ein. Die so genannte Ozeandekade wird die Diskussionen zur Meerespolitik in den nächsten Jahren wahrscheinlich stark beeinflussen. Die sieben Ziele für die Dekade der Ozeanforschung für nachhaltige Entwicklung bis zum Jahr 2030 sind:

  • ein gesunder und widerstandsfähiger Ozean, dessen Ökosysteme verstanden, geschützt, wiederhergestellt und verwaltet werden,
  • ein produktiver Ozean, der eine nachhaltige Nahrungsmittelversorgung und eine nachhaltige Meereswirtschaft unterstützt,
  • ein vorausschauender Ozean, das heißt, dass die Gesellschaft die sich verändernden Bedingungen im Meer versteht und darauf reagieren kann,
  • ein sicherer Ozean, vor dessen Gefahren Leben und Lebensgrundlagen geschützt sind,
  • ein zugänglicher Ozean mit offenem und gleichberechtigtem Zugang zu Daten, Informationen, Technologien und Innovationen,
  • ein inspirierender Ozean, das heißt, dass die Gesellschaft den Ozean in Bezug auf das menschliche Wohlergehen und die nachhaltige Entwicklung versteht und wertschätzt.  https://www.oceandecade.org/