Leider bereits ausgebucht!

Weser-Rundfahrt auf der MS Friedrich

Die Freiheit der Meere – Eine Illusion? Schifffahrt zwischen Globalisierung, Seenotrettung und fairem Transport

– neuer Termin –

Zu einer Weser-Rundfahrt auf der „MS Friedrich“ laden ein:

Fair Oceans und das Forum Umwelt und Entwicklung.



Datum: Sonntag, 22. Sept. 2019 | Zeit: 14:00 bis 17:00 Uhr

Ort:      „MS Friedrich“ Schlachte, Liegeplatz 4b,

Nähe Bürgermeister-Smidt-Brücke, Bremen

Hinweis: Gäste können zwischen 13.30 und 14.00 Uhr an Bord kommen.

Das Schiff legt pünktlich um 14:00 Uhr ab.

Ohne die Seeschifffahrt sind internationale Arbeitsteilung und Fernhandel in Zeiten der Globalisierung nicht denkbar. Die Seewege verbinden die ökonomischen Zentren der Welt. Mit Containerriesen massenhaft verschiffte Waren stellen den kontinuierlichen Nachschub sicher, um Konsumansprüche zu befriedigen und Produktionsketten am Laufen zu halten.

Die maritime Logistik hat jedoch ihren Preis. Die negativen Umweltauswirkungen werden immer deutlicher. Luftschadstoffe, Kohlendioxid-Emissionen, Lärmbelastung und Müll sind einige der Begleiterscheinungen der Schifffahrt. So hat die Schifffahrt in verschiedener Hinsicht eine weitreichende Bedeutung für die Umsetzung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs).

Vergessen werden darf dabei nicht die Situation der Menschen, die zu See fahren. Der Meeresraum zwischen den Kontinenten ist auch ein sozialer, ein politischer Raum, der Aufmerksamkeit verdient. Zwei sehr unterschiedliche Gruppen von Menschen auf See wird die Veranstaltung deshalb näher betrachten, um dies zu verdeutlichen:

Die Seeleute, die mit ihrer Arbeit die Globalisierung erst möglich machen und dennoch selten Teil der Überlegungen über die Bedingungen eines fairen Handels sind. Auf Schiffen finden wir härteste Arbeitsbedingungen bis hin zur Sklaverei. Reedereien lassen ihre Schiffe unter Billigflaggen fahren, die Sozialabgaben sparen und Umweltstandards umgehen. Und Geflüchtete, die versuchen die Meere zu überqueren und dort immer häufiger auf Mauern stoßen, die ihre Menschenrechte missachten. Staaten weigern sich ihrer Verpflichtung zur Seenotrettung nachzukommen und nehmen den Tod von Menschen auf der Flucht in Kauf.

An Bord der „MS Friedrich“ möchten wir mit unseren Referent*innen und Gästen über diese unterschiedlichen Facetten der Schifffahrt diskutieren.

Es referieren

Matthias Ristau, Deutsche Seemannsmission,

Kai Kaschinski, Fair Oceans.

Die Moderation übernimmt

Marie-Luise Abshagen, Forum Umwelt und Entwicklung

Die Teilnahme ist kostenlos. Getränke und Kleinigkeiten zum Essen sind an Bord zu erwerben.

Leider keine Anmeldung mehr möglich – ausgebucht!


Die Weser-Rundfahrten und die Bremer Gespräche zur Meerespolitik sind ein Projekt von Fair Oceans zur Diskussion des Verhältnisses von Umwelt und Entwicklung auf den Ozeanen und Meeren.

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit finanzieller Unterstützung des

Gefördert durch BINGO! Die Umweltlotterie

Gefördert durch den Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen

Gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen